Gemüse

Avocado – Mango – Papaya

Ready to eat

Ein modernes Reifungsprogramm und strenge Qualitätskontrollen sorgen für ein optimales Ready to eat-Sortiment und eine perfekte Qualität. Convenience & Einfachheit stehen bei den Verbrauchern immer höher im Kurs. So ist es angenehmer, eine reife Frucht zu kaufen, die kurz danach verzehrt werden kann, als eine, die erst noch reifen muss, und bei der man gegebenenfalls den richtigen Reifezeitpunkt verpasst.

Hass Avocado

Das Interessante – die Hass Avocado ist eine Zufallskreuzung und stammt aus Kalifornien. Liebhaber beurteilen die Hass Avocado als herrlichste Avocado. Sie hat eine weiche, grüne Textur und einen überraschenden, rahmigen und leichten Nussgeschmack. Den Reifegrad kann man an der dunklen Schale erkennen. Je dunkler die Farbe, desto reifer die Frucht.
Verwendungsmöglichkeiten: Guacamole, Shrimpscocktail, Zutat für Salad Bowls, Kuchen

Mango

Mangos gibt es in vielen verschiedenen Farben und Formen. Die Mango gehört zu den Steinfrüchten und stammt ursprünglich aus Indien. Ihre gelbe, orange, rote oder grüne Schale ist nicht essbar und umhüllt das saftig gelb-orange Fruchtfleisch. Ihr Geschmack ist aromatisch und süßlich – ähnlich wie bei einem Pfirsich.
Verwendungsmöglichkeiten: Smoothie, Zutat für Salad Bowls, Fruchtsalat, Eis, Fruchtsauce, Kuchen und Torten, gegrillt zum Fisch

Papaya

Die Papaya gehört zur Familie der Melonengewächse und wurde bereits in Zeiten vor Kolumbus in Mittelamerika und Brasilien von Indianern angebaut. Die goldene Papaya ist eine tropische, birnenförmige Frucht und hat eine goldgelbe, dünne Schale. Das weiche, saftige Fruchtfleisch ist orange-rot und schmeckt sehr süß. Auch die Kerne der Papaya sind essbar, sie haben einen scharfen Geschmack, der an Kapuzinerkresse erinnert.
Verwendungsmöglichkeiten: Smoothie, Zutat für Salad Bowls, Fruchtsalat, Eis, Fruchtsauce, Kuchen und Torten, gegrillt zum Fisch

Herkunft
Avocado Peru | Chile
Mango Brasilien | Dominikanische Republik
Papaya Brasilien

Gemüse

Es geht nichts über frische Pilze in der Küche. Neben Vitamin D enthalten Pfifferlinge besonders viel Eisen. Schon 200g Pfifferlinge decken den gesamten Tagesbedarf. Zu fast allen Gerichten schmecken Pfifferlinge gut, ob zu Suppen oder Pasta, Wild-, Fleisch- oder Fischgerichten. Besonders Salate erhalten durch Pfifferlinge einen unvergleichlichen Geschmack.

Gemüse

Robert Dreesens „Garten des guten Geschmacks“ liegt im Vorgebirge, eine Hanglage im Rheinland zwischen Köln und Bonn, die sich durch besonders fruchtbare Böden auszeichnet. Diese Böden bieten den Dreesen-Kräutern eine gute Wachstumsgrundlage zur Entfaltung ihrer natürlichen Aromen.

Gemüse

Auf den ersten Blick scheint die Steinobst-Palette überschaubar zu sein, doch bei genauerem Hinsehen erschließt sich eine unglaubliche Sortenvielfalt. Saftig und aromatisch, erweitern die Früchte den Speiseplan auf gesunde Art und Weise.