Molkerei

Brie de Meaux AOP

Weichkäse mit Charakter

Im Herzen der Brie, gelegen im Osten der Île de France (die Gegend um Paris), wird seit 1815 ein Weichkäse mit weißem Edelschimmel produziert – der Brie de Meax AOP.

Und genau hier, wen mag es verwundern, befindet sich das in der dritten Generation geführte Familienunternehmen Fromagerie Rouzaire, dessen Profession die Herstellung und die Reifung besonderer Weichkäse ist.
Nicht nur die Herkunft ist eines der größten charakteristischen Merkmale dieses Käses, sondern auch die damit verbundene lokale Geschichte sowie die traditionelle handwerkliche Herstellung. Ausgewählte Bauern, die in der Region Brie beheimatet sind, sammeln die frische Rohmilch, die anschließend für den berühmten Weichkäse verwendet wird.
Der Brie de Meaux AOP wird traditionell von Hand geschöpft, gewendet und gepflegt. Die feuchten Reifekeller bieten dem Käse während des Reifeprozesses einen ausgezeichneten Ort für die Entfaltung der Aromen und des unvergleichlichen Geschmacks, der sich im Laufe der Reifung von sahnig-mild bis zu kräftig-würzig entwickelt.
Hier ist der Affineur der Fromagerie Rouzaire eindeutig der "Geschmacksverstärker". Er pflegt und überprüft jeden Käse auf Konsistenz, Geschmack und Reifegrad – er verleiht dem Brie de Meaux AOP mit seiner Kunst den letzten Schliff.

Der Brie de Meaux AOP darf auf keiner Käseplatte fehlen.

Herkunft Frankreich
Milch Kuhmilch (Rohmilch)
Fütterung Heu, saftiges Gras und frische Kräuter
Merkmale von mild bis würzig, mit der bekannteste Käse der Welt

Molkerei

Seinen Ursprung hat der Raclette-Käse in den Savoyer Alpen.
Früher bereiteten die Bergbauern auf den einsamen Almen ihren Raclette zu, indem sie diesen über dem Holzfeuer schmolzen, um danach die flüssige, heiße Käsemasse auf einen Teller zu schaben. Traditionell werden zu Raclettekäse einfache Beilagen gereicht: Kartoffeln, sauer eingelegtes Gemüse und rauchige Fleischwaren wie Schinken und Dauerwurst.
Damals wie heute werden die Käselaibe aus roher oder pasteurisierter Kuhmilch von Hand hergestellt.
Die Käselaibe besitzen einen weißen bis hellgelben Teig und eine goldgelbe Naturrinde, die während der Reifungmit Salz oder Weißwein abgerieben wird. Seine fruchtig-würzigen Aromen und den vollmilchigen Geschmack bildet der Raclette-Käse in wohlklimatisierten Reifekellern aus.

Molkerei

Seit 1970 wird in der Fromagerie Bardoz im französischen Jura-Gebirge der Mont d‘Or AOP hergestellt. Der nach dem höchsten Berg des Départment Haut-Doubs benannte Käse ist ein saisonales Premium-Produkt. Hergestellt wird der Heißkäse nur in der Zeit vom 15. August bis zum 15. März.

Molkerei

Das Schmuckstück hat seinen Ursprung in Italien und seine Geschichte lässt sich bis ins 10. Jahrhundert zurückverfolgen.