Fisch

Grillen mit Fisch und Meeresfrüchten

Tipps & Tricks

Bratwurst, Steak und Hähnchenschenkel haben heiße Konkurrenz bekommen – Fisch und andere Leckerbissen aus dem Meer sind ideal für die leichte, frische Küche.

So haben sie sich in den letzten Jahren als feste und abwechslungsreiche Größe auf dem Grill etabliert. Fisch und Meeresfrüchte grillen – das ist gesund und das ist in.

Gegrillter Fisch ist ein sommerlicher Genuss vom Grill, der vielfältig, leicht und schmackhaft ist. Mit unseren Tipps gelingt das Grillvergnügen garantiert und eröffnet ganz neue Geschmacksperspektiven. Mit ein bisschen Geschick und Raffinesse können Sie sich ganz leicht Gourmet-Essen auf dem Grill zubereiten.

Fisch-Grill-Tipps

Grilltauglich sind prinzipiell alle Fischarten. Mit festfleischigen und fettreichen Fischen ist es etwas einfacher, da sie nicht so schnell austrocknen können.

Auch kleine Fischsorten, die im Ganzen auf den Rost gelegt werden dürfen, eignen sich sehr gut, da Haut und Mittelgräte zusätzlichen Halt geben und die Haut wie ein Hitzeschutz wirkt. Natürlich können Sie auch mageren Fisch grillen. Das braucht allerdings besondere Aufmerksamkeit, denn die Filets können schnell trocken werden oder verbrennen.
Tipp: Die Haut kreuzweise einritzen und den Fisch sowie das Grillrost gut einölen. So gart der Fisch gleichmäßig und er bleibt nicht am Grillrost haften. Das i-Tüpfelchen beim maritimen Grillen sind Meeresfrüchte. Sie wirken besonders edel und schmecken herrlich aromatisch. Sie dürfen auch in ihrer Schale gegrillt werden, die einen guten Hitzeschutz bietet

Zusätzlichen Halt auf dem Rost verleiht die Haut. Fischfilets am besten immer auf der geschuppten Haut grillen oder bei größeren Fischen ein Steak mit Haut und Mittelgräte auf den Rost geben. So bekommt das empfindliche Fischfleisch etwas mehr Halt und es bleibt beim Garen saftiger. Außerdem ist eine schön kross gegrillte Haut im Zweifel das Leckerste von allem.

Fisch sollte am besten nur einmal gewendet werden. Deshalb startet der Grillvorgang bei Filets mit Haut auf der Hautseite. Diese Seite etwas länger grillen als die andere Seite. Damit der Fisch nicht zerfällt, nehmen Sie zum Wenden von Filets am besten einen breiten Pfannenwender.

Fisch und Meeresfrüchte haben zartes Fleisch, das schneller als Wurst und Steak gar ist. Am besten gelingt Fisch auf dem Grill bei geringer Temperatur. Um Fisch zu grillen, hängen Sie den Rost am besten hoch über die Glut, damit die Hitzeentwicklung nicht zu stark ist. Die Größe & die Art der Teilstücke entscheiden über die Grillmethode und -zeit. Ob der Fisch gar ist, erkennt man am Fleisch: Fisch wird mit einem leicht glasigen Kern und schön saftig serviert.

Bei ganzen Fischen kann man den Gargrad auch anhand der Rückenflosse bestimmen. Lässt sie sich leicht herausziehen, ist er gar. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann beim Grillen auch auf ein Grillthermometer zurückgreifen. Hat das Innere der Fische eine Temperatur von 60-64°C, ist das Grillgut durch.

Viel Spaß!

Fisch-Experten-Hotline

0234 - 90 37 373!

Wir zeigen Ihnen Tipps & Tricks, damit der Sommerabend mit gegrilltem Fisch ein kulinarischer Erfolg wird. Fragen Sie die FischExperten im Niggemann FischMarkt.

Fisch

Der Name OYSRI leitet sich vom keltischen Wort für Austern „oisrÏ“ ab. Im Süden Irlands, in der Dungarvan Bay, werden die Austern gezüchtet. Dungarvan Shellfish ist ein Familienunternehmen, das sich ganzheitlich mit dem Anbau von Austern befasst.

Fisch

Binnenfischerei und Zuchtbetrieb, gespiesen aus bestem Quellwasser, mit Zeit zum Wachsen, ASC-zertifiziertem Futter und viel Platz für Bewegung – beste Voraussetzungen für hervorragende Forellen und Felchen.

Fisch

Calvisius ist eine Top-Marke wenn es um hochwertigen Kaviar geht, deshalb hat das Unternehmen auch die größte Stör-Farm in Europa und züchtet die wahrscheinlich hochwertigsten Fische dieser Welt. Ein Mix aus Tradition und modernster Technik machen den Unterschied aus – darum kann sich Calvisius zurecht als Manufaktur bezeichnen.
Die gleichmäßige Körnung des Kaviars und die Trinkwasserqualität der Zuchtbecken aus den Quellen der Alpen machen die Produkte einzigartig. Überzeugt Euch einfach selbst – bieten Sie Ihren Gästen etwas Besonderes an, und das zu absolut fairen Preisen.