Gemüse

Kulturpilze

Europa

Austernpilz – Austernseitling

Der Austernseitling wächst in Trauben auf Baumstämmen und totem Holz. Er ist an seinem hellbeige bis hellgrauen, flachen und fächerförmigen Hut zu erkennen. Der Pilz hat einen Durchmesser von 5-15cm, einen kleinen Stiel und sichtbare Lamellen an der Unterseite. Er hat ein weiches Fruchtfleisch, und sein Geschmack ist mild.

Portobello

Ein Pilz, der aus Amerika in die Niederlande kam und schon länger als Grillpilz gilt. Durch eine spezielle Anbauweise ist er zu einem Riesenchampignon geworden. Somit hat er einen großen Hut, der braun-grau gefärbt ist. Sein Fruchtfleisch ist sehr fest.

Weißer Champignon

Der weiße Champignon ist der bekannteste Speisepilz. Es gibt ihn in unterschiedlichen Größen, die sich somit vielfältig Kombinieren lassen. Sein Geschmack ist leicht nussig.

Brauner Champignon – Kastanienchampignon

Der braune Champignon ist eine Variante des weißen Champignons. Er hat einen nussigen Geschmack, und sein Fruchtfleisch ist fester als das des weißen Champignons.

Herkunft

Deutschland
Polen
Niederlande

Gemüse

Seit über 25 Jahren beschäftigt sich unser Spargellieferant Familienbetrieb „Früchtehof Ahlbrand“ vor allem mit dem Anbau von Spargel. Die anfänglichen kleinen Nutzflächen wurden schon bald mit steigender Nachfrage erweitert.

Gemüse

Die Geschichte der Kartoffel geht auf mehrere tausend Jahre zurück, doch erst 1621 gelangte die Kartoffel nach Deutschland. Zunächst wurde sie als Zier- und Gartenpflanze angesehen, denn sie galt als giftig. Friedrich der Große erkannte in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts ihren Wert als Nahrungsmittel und kultivierte sie.

Gemüse

Vermutlich stammen sämtliche kultivierten Varianten vom Wildkohl ab, den man heute noch rund ums Mittelmeer in freier Natur bewundern kann. Und auf Helgoland: Auf der Nordseeinsel nennt man ihn Klippenkohl, denn an felsigen Küsten findet man ihn am häufigsten.