Gemüse

Kulturpilze

Europa

Austernpilz – Austernseitling

Der Austernseitling wächst in Trauben auf Baumstämmen und totem Holz. Er ist an seinem hellbeige bis hellgrauen, flachen und fächerförmigen Hut zu erkennen. Der Pilz hat einen Durchmesser von 5-15cm, einen kleinen Stiel und sichtbare Lamellen an der Unterseite. Er hat ein weiches Fruchtfleisch, und sein Geschmack ist mild.

Portobello

Ein Pilz, der aus Amerika in die Niederlande kam und schon länger als Grillpilz gilt. Durch eine spezielle Anbauweise ist er zu einem Riesenchampignon geworden. Somit hat er einen großen Hut, der braun-grau gefärbt ist. Sein Fruchtfleisch ist sehr fest.

Weißer Champignon

Der weiße Champignon ist der bekannteste Speisepilz. Es gibt ihn in unterschiedlichen Größen, die sich somit vielfältig Kombinieren lassen. Sein Geschmack ist leicht nussig.

Brauner Champignon – Kastanienchampignon

Der braune Champignon ist eine Variante des weißen Champignons. Er hat einen nussigen Geschmack, und sein Fruchtfleisch ist fester als das des weißen Champignons.

Herkunft

Deutschland
Polen
Niederlande

Gemüse

Ein modernes Reifungsprogramm und strenge Qualitätskontrollen sorgen für ein optimales Ready to eat-Sortiment und eine perfekte Qualität. Convenience & Einfachheit stehen bei den Verbrauchern immer höher im Kurs. So ist es angenehmer, eine reife Frucht zu kaufen, die kurz danach verzehrt werden kann, als eine, die erst noch reifen muss, und bei der man gegebenenfalls den richtigen Reifezeitpunkt verpasst.

Gemüse

Er ist einer der beliebtesten und bekanntesten Speisekürbisse, da er sich auf vielfältige Weise zubereiten lässt. Die Form dieses Kürbis, dessen Farbe zwischen dunkelgrün, orange und braun schwanken kann, ist rundlich und stark gerippt. Zu seinem Namen kommt der Muskatkürbis auf Grund seines feinen Aromas. Da er sehr saftig und aromatisch ist, kann er gut als Gemüse oder in Füllungen verwandt werden.

Gemüse

Sie heißen Chilischoten, Chilis, Peperoni, Pfefferschoten und Peperoncini – viele Namen für einen Scharfmacher – der so richtig für „Feuer“ im Essen sorgt.