Fisch

Nutaaq®

Kabeljau aus Grönland

Der Nutaaq® Kabeljau gelangt innerhalb von zwei Stunden vom Wasser in den Gefrierschrank und bietet dadurch ein völlig neues Erlebnis. Er sieht anders aus, er lässt sich anders zubereiten und er schmeckt einfach viel besser.

Durch das kalte, klare Wasser in seinem Lebensraum hat der Kabeljau aus Grönland von Natur aus sehr weißes Fleisch und ein schmackhaftes, zartes Aroma. Die Qualität jedes Kabeljau-Produktes ist von zwei Faktoren abhängig: von der Herkunft und dem Lebensraum des Fisches sowie einer sanften und schnellen Verarbeitung vom Meer bis auf den Tisch.

Royal Greenland hat in eine neue Verarbeitungsmethode investiert und in Zusammenarbeit mit ortsansässigen Fischern ein neues Konzept entwickelt, das das kulinarische Erlebnis auf ein völlig neues Niveau hebt. Sie nennen es Nutaaq® – was Grönländisch für „neu“ ist – um damit einen von Royal Greenland präsentierten außergewöhnlichen, neuen Qualitätsstandard für Kabeljau zu beschreiben.

Der Fang von Nutaaq® Kabeljau erfolgt nur einige wenige Monate im Jahr, von April bis Oktober, wenn der geschlechtsreife Kabeljau das offene Meer verlässt und zum Laichen in die flachen Gewässer vor der grönländischen Küste kommt. Die ortsansässigen Fischer stellen ihre Netzfallen in der Nähe eines Felsens auf, sodass der Kabeljau direkt in die Fallen geleitet wird und kaum eine Möglichkeit zum Entkommen hat. Dies ist eine alte, traditionelle Fangmethode mit geringen Auswirkungen auf das Ökosystem, die ebenso selektiv wie umweltfreundlich ist.

Wenn das Netz gefüllt ist, wird der lebende Fisch von Royal Greenlands Bünnschiff übernommen. An Bord des Bünnschiffs wird der Fisch schnell sortiert und kleine Fische mit einer Länge unter 40cm werden lebend wieder zurück ins Meer geworfen, wo sie sich weiter vermehren und den zukünftigen Kabeljaubestand vergrößern können. Das Bünnschiff transportiert dann die größeren Kabeljaue in mit Meerwasser gefüllten Behältern sicher den kurzen Weg zur Fabrik. Dort wird der Fisch in stressfreier Umgebung in Meerwasserbecken gehalten, bis die Fabrik die entsprechenden Verarbeitungskapazitäten hat. Die Fische bleiben in dieser ruhigen Umgebung mindestens eine Nacht, da es für die Qualität des Fleisches von großer Bedeutung ist, dass der Fisch bei der Verarbeitung nicht gestresst ist.

Wie der beste Kabeljau zum Nutaaq® Kabeljau wird

Die besonders schnelle und sorgfältige Verarbeitung ist der Hauptgrund für die hervorragende Qualität der Nutaaq® Kabeljau Filets. Wenn seine Zeit gekommen ist, schwimmt der lebende Kabeljau im wahrsten Sinne des Wortes selbst in die Fabrik. Dabei werden die Fische durch eine bewegliche Schranke sanft auf ein Förderband geschoben, das sie direkt ins Innere der Anlage bringt. Hier werden sie zunächst betäubt, dann schnell geschlachtet und in eiskaltem Wasser ausgeblutet, wobei sichergestellt wird, dass alles Blut sofort aus dem Fleisch rinnt. Dies gewährleistet eine einheitliche Qualität und verhindert rote Flecken in den Filets.

Dann wird in einem einzigen mechanischen Prozess der Kopf entfernt und der Fisch gesäubert, ausgenommen und vor dem Eintreten der Totenstarre filetiert und schließlich perfekt von Hand getrimmt. Das erfahrene Trimming Team untersucht jedes einzelne Filet nach eventuellen roten Flecken oder Verletzungen, denn in diesem Fall kann ein solches Filet nicht als Nutaaq® klassifiziert werden. Nach dem Trimmen kommen die Filets in den Gefrierraum, höchstens zwei Stunden, nachdem der lebende Kabeljau das Wasser verlassen hat. Sie werden schnell eingefroren und nach den angegebenen Spezifikationen versandfertig verpackt, um zu qualitätsbewussten Verbrauchern auf der ganzen Welt verschickt zu werden.

Nutaaq® Kabeljau ist von außerordentlich hoher Qualität, denn sein Fleisch ist saftig mit einem unvergleichlich frischen Geschmack. So können Küchenchefs und andere kulinarische Künstler damit köstliche und attraktive Gerichte zaubern.

Fisch

Bratwurst, Steak und Hähnchenschenkel haben heiße Konkurrenz bekommen – Fisch und andere Leckerbissen aus dem Meer sind ideal für die leichte, frische Küche. So haben sie sich in den letzten Jahren als feste und abwechslungsreiche Größe auf dem Grill etabliert. Fisch und Meeresfrüchte grillen – das ist gesund und das ist in.

Fisch

Die Scholle und das daraus gewonnene magere Schollenfilet gelten in Deutschland als beliebteste Sorte der Plattfische. Ihre einfache Zubereitung und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten in der Küche machen die Scholle zu einer beliebten Speise. Ihren saisonalen Höhepunkt erreicht die Scholle im Mai. Hier durchläuft die Scholle die sogenannte Frühjahrswanderung.

Fisch

Wolfsbarsche gelten neben Doraden als beliebteste Speisefische aus dem Mittelmeerraum. Ihr festes Fleisch ist wohlschmeckend und leicht zu verarbeiten.
Durch vielfältige Anwendungsmöglichkeiten ist der Wolfsbarsch sehr beliebt. Eine der bekanntesten Arten der Zubereitung ist, das ganze Tier in einer Salzkruste bei mäßiger Hitze im Ofen zu garen. Sie sind aber auch für den Grill hervorragend geeignet. Wolfsbarsche haben eine gestreckte Körperform mit elegantem Erscheinungsbild.