Rinderwahn

Zerlegeworkshop der Extraklasse

Unter dem Motto „Rinderwahn“ hatte Tim Mälzer zusammen mit dem Team von Ludwig Maurer am 17. und 18. Februar nach Hamburg in seine neue Restauration „Die gute Botschaft“ zu einem Zerlegeworkshop der Extraklasse geladen.

Neben Wagyu-Züchter Ludwig Maurer standen Sternekoch Wolfgang Müller und der Leiter der Niggemann-Fleischabteilung, Christoph Grabowski, am Zerlegetisch.

Die rundum begeisterten Gäste erfuhren viel über nachhaltige Tierzucht, über schonende Schlachtung und bekamen vor Ort die Zerlegung eines viereinhalb Jahre alten Wagyu-Ochsen demonstriert. Christoph Grabowski, als bester Feinzerleger Deutschlands gefeiert, überzeugte mit seiner Zerlegekunst selbst Starkoch Tim Mälzer.

Bullerei-Küchenchef Martin Schneider und das esfck-Team zeigten in der Küche, das „From nose to tail“ nicht nur ein Modebegriff ist, sondern dass man tatsächlich alles von einem Tier verwerten kann. So gab es von Innereien bis zum Knochenmark-Eis insgesamt elf tierische Köstlichkeiten. Getreu der Maxime unseres Fleischexperten Grabowski „alles an einem Tier sind Edelteile“ wurde Nachhaltigkeit gelebt und zelebriert.