Gemüse

Steinobst

Harter Kern – weiche Schale

Auf den ersten Blick scheint die Steinobst-Palette überschaubar zu sein, doch bei genauerem Hinsehen erschließt sich eine unglaubliche Sortenvielfalt. Saftig und aromatisch erweitern die Früchte den Speiseplan auf gesunde Art und Weise.

Die Pflanzen wachsen in gemäßigten Klimazonen, die Früchte reifen im Sommer und Herbst. Sie können sowohl roh als auch gekocht, als Kompott oder im Kuchen verbacken genossen werden.

Die durch die Sonne geküssten Früchte enthalten zahlreiche Nährstoffe, die dazu beitragen, die körperliche Fitness zu erhöhen. So enthalten sie viel Vitamin A, B1, B2 und C, sowie Kalium, Kalzium, Phosphor, Eisen, Magnesium und Natrium.

Bei der vorhandenen Vielfalt kommt niemals Langeweile auf!

Deutschland
· Backzwetschge (Juli-Oktober)
· Aprikosen (Juni-August)

Spanien | Italien
· Wilder Pfirsich (Mai-September)
· Pfirsich gelb/weiß (Mai-September)
· Nektarinen gelb/weiß (Mai-September)

Spanien | Südafrika
· Pflaumen rund blau/gelb (ganzjährig)

Deutschland | Italien | Türkei
· Kirschen (Mitte Juni-Ende Juli)

Auf Bestellung
· Mirabellen (gelbe Zwetschge) (Juli-September)
· Reine Claude (Edelpflaume) (Juli-September)

Gemüse

Seit über 25 Jahren beschäftigt sich unser Spargellieferant Familienbetrieb „Früchtehof Ahlbrand“ vor allem mit dem Anbau von Spargel. Die anfänglichen kleinen Nutzflächen wurden schon bald mit steigender Nachfrage erweitert.

Gemüse

Die Geschichte der Kartoffel geht auf mehrere tausend Jahre zurück, doch erst 1621 gelangte die Kartoffel nach Deutschland. Zunächst wurde sie als Zier- und Gartenpflanze angesehen, denn sie galt als giftig. Friedrich der Große erkannte in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts ihren Wert als Nahrungsmittel und kultivierte sie.

Gemüse

Vermutlich stammen sämtliche kultivierten Varianten vom Wildkohl ab, den man heute noch rund ums Mittelmeer in freier Natur bewundern kann. Und auf Helgoland: Auf der Nordseeinsel nennt man ihn Klippenkohl, denn an felsigen Küsten findet man ihn am häufigsten.