Gemüse

Wild- und Wiesenkräuter

Keltenhof Salate

Innovative Salatprodukte, raffinierte Mischsalate und köstliche Snacks – immer natürlich, immer paradiesisch frisch und lecker. Die kleinen aber feinen Salate vom Keltenhof – das Sortiment für küchenfertige Salate aus dem Freilandanbau. Verwöhnen Sie Ihre Kunden und Gäste durch puren Genuss.

Babyleaf Mischung Little Champ

Baby Leaf Salat ist eine raffinierte Mischung aus mindestens vier zarten, jung geernteten Blattsalaten. Die Ernte erfolgt bereits vier Wochen nach der Aussaat, wenn die Blättchen 4-10 cm hoch sind. Je nach Saison kommen Roter Senf, Lollo Rosso, Lollo Biondo, Mizuna, Spinat, Roter Mangold und Tatsoi zum Einsatz.

Wildkräutersalat

Wildkräuter Salat besteht aus mindestens sechs verschiedenen saisonalen Wildkräutern wie beispielsweise Löwenzahn oder Sauerampfer. Gekrönt wird die attraktive, raffiniert schmeckende Mischung mit essbaren Blüten. Die dekorative Salatkomposition ist garantiert der Hit auf jedem Teller oder Büfett.

Wiesenkräutersalat

Die Wiesenkräuter werden ganz jung im Alter von 5-8 Wochen geerntet. Nur in diesem Stadium entwickeln sie ihre feinen spezifischen Geschmacksnoten, die von leicht säuerlichen Zitronenaromen bis zu herb-bitteren Tönen reichen können.

Erzeugerwebseite:
www.keltenhof.com/

Gemüse

Es geht nichts über frische Pilze in der Küche. Neben Vitamin D enthalten Pfifferlinge besonders viel Eisen. Schon 200g Pfifferlinge decken den gesamten Tagesbedarf. Zu fast allen Gerichten schmecken Pfifferlinge gut, ob zu Suppen oder Pasta, Wild-, Fleisch- oder Fischgerichten. Besonders Salate erhalten durch Pfifferlinge einen unvergleichlichen Geschmack.

Gemüse

Ein modernes Reifungsprogramm und strenge Qualitätskontrollen sorgen für ein optimales Ready to eat-Sortiment und eine perfekte Qualität. Convenience & Einfachheit stehen bei den Verbrauchern immer höher im Kurs. So ist es angenehmer, eine reife Frucht zu kaufen, die kurz danach verzehrt werden kann, als eine, die erst noch reifen muss, und bei der man gegebenenfalls den richtigen Reifezeitpunkt verpasst.

Gemüse

Robert Dreesens „Garten des guten Geschmacks“ liegt im Vorgebirge, eine Hanglage im Rheinland zwischen Köln und Bonn, die sich durch besonders fruchtbare Böden auszeichnet. Diese Böden bieten den Dreesen-Kräutern eine gute Wachstumsgrundlage zur Entfaltung ihrer natürlichen Aromen.