Imbiss

Wrap & Roll by Salomon

Ursprung liegt in der Tex-Mex-Küche

Wraps – Ihr Ursprung liegt in der Tex-Mex-Küche, weshalb als Hülle häufig Tortillas verwendet werden. Für Füllungen gibt es keine festen Rezepte, sie besteht meist aus Gemüse oder Salat, gebratenem Fleisch und einer pikanten Sauce, Sauerrahm oder Ähnlichem. Seit den 1990er Jahren sind Wraps auch in Europa als Fastfood und Fingerfood populär geworden.

Wickelanleitung
Alle Zutaten nach Rezept bereitlegen. Die Wrap-Tortilla kurz von beiden Seiten erhitzen (Pfanne, Griddle-Platte, Crepe-Eisen) um sie schön geschmeidig zu machen. Dann alle Zutaten zu einem großen „Berg“ in der Mitte des Wraps anhäufen. Nicht zu sparsam sein, der Wrap soll schön straff werden. Zum Schluss etwas Dressing auf die Füllung geben – nicht zu viel, da der Wrap sonst aufweicht.

Nun beide Seiten zur Mitte hin einschlagen – die Seiten können sich berühren, sollten aber nicht überlappen. Wenn die Seiten locker überlappen, noch etwas mehr Füllung verwenden. Wenn zum einschlagen leichter Druck erforderlich ist, ist die Füllmenge richtig.

Die Wrap-Tortilla von hinten nach vorne einschlagen, den nach vorne stehenden Tortillarand unter die Füllung stecken und mit beiden Händen vorsichtig fest nach innen (zum Körper hin) schieben. Dabei eventuell entstehende Falten mit den Fingern nach innen einknicken. Nun den Wrap langsam eng zusammenrollen.

Den fertig gerollten Wrap für einige Sekunden mit der Kante nach unten auf einem heißen, fettfreien Untergrund fixieren (Pfanne, Griddle-Platte, Crepe-Eisen), um den Rand zu versiegeln. Dieser wird dabei etwas fest/knusprig und verhindert so, dass sich der Wrap wieder öffnet.
Nun den Wrap für eine attraktive Präsentation diagonal durchschneiden – fertig!

Wrap "Summer Taste"

Zutaten:
1 Original Salomon-Wrap-Tortilla 30 cm “Tomato & Basil” (rote Farbe)
65g Mozzarella gewürfelt
90g Tomatenwürfel
50g Ruccola Salat
1 EL Pesto
1 EL Balsamico Dressing

Zubereitung:
Den Wrap auf fettfreiem Untergrund erhitzen (Griddle-Platte, Pfanne, Crepe Eisen). Die Mitte gleichmäßig mit Pesto bestreichen und den Ruccolasalat in der Mitte „als Berg“ anhäufen und darüber den Mozzarella und die Tomaten geben. Sparsam mit Dressing beträufeln und den Wrap lt. Anleitung (siehe oben) straff aufrollen. Diagonal aufschneiden und hochkant aufstellen und mit mit Ruccolasalat, Tomatenschnitzen und Basilikumblättern garnieren.

Imbiss

Yuca gehört zu der Familie der Wolfsmilchgewächse und hat ihren Ursprung in Südamerika. Sie ist eine sehr robuste Pflanze und ist auch auf schlechtem dürren Boden sehr ertragreich. Man geht davon aus, dass Yuca 2030 die am wenigsten von den Klimaveränderungen betroffene Erntefrucht sein wird.
Die Wurzelknolle ist nicht nur lecker, ihr wird zudem eine heilende Wirkung nachgesagt. Yuca enthält viele komplexe Kohlenhydrate und zahlreiche Nährstoffe.

Imbiss

Tomatensauce wie sie sein soll! Ohne alles, was nicht hineingehört – fruchtig, süß-säuerlich, würzig mit einem Hauch Schärfe.Produziert in der Toskana in Italien, Bio und Vegan, ohne Gluten und Laktose!

Imbiss

Mais liefert Energie und zusammen mit Carotin entsteht der natürlich schwankende gelbe Farbton der Haut. Mit 50 % Mais im Futter darf man es Maishähnchen nennen.