Fisch

Zander

Sander lucioperca

Der Zander ist der Größte in Europa lebende Süßwasserfisch. Sein Filet ist sowohl mit als auch ohne Haut erhältlich. Da der Zander über eine sehr feine, aber dennoch sehr stabile Haut verfügt, kann man diese bei der Zubereitung mitverwenden.
Frischem Zander wird ein leichter Lakritzgeruch nachgesagt.

Der Zander ist leicht an seiner typisch gelbgrünen Färbung zu erkennen, die ihm durch seine feinen glänzenden Schuppen ein schönes Aussehen verleihen. Am Fischrücken verlaufen unregelmäßig geformte blaugraue Streifen. Durch seine Abstammung aus der Barschfamilie hat der Zander einen schmalen, langgestreckten Körperbau. An den Rückenflossen sitzen große Stacheln.

Der Zander ist vorwiegend in Europa und Asien angesiedelt. Zu seinem Lebensraum zählen fast alle größeren Süßgewässer, wobei er sich in langsam fließenden Flüssen und Strömen am wohlsten fühlt. Zander leben in ganz Europa und kommen vom Rhein bis in den Ural vor. Zudem ist der Zander in der Ostsee beheimatet.

Lateinische Bezeichnung Sander lucioperca
Fanggebiet Binnenfischerei Europa und Asien
Fangmethode Stell- und Wickelnetze

Fisch

Bratwurst, Steak und Hähnchenschenkel haben heiße Konkurrenz bekommen – Fisch und andere Leckerbissen aus dem Meer sind ideal für die leichte, frische Küche. So haben sie sich in den letzten Jahren als feste und abwechslungsreiche Größe auf dem Grill etabliert. Fisch und Meeresfrüchte grillen – das ist gesund und das ist in.

Fisch

Die Scholle und das daraus gewonnene magere Schollenfilet gelten in Deutschland als beliebteste Sorte der Plattfische. Ihre einfache Zubereitung und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten in der Küche machen die Scholle zu einer beliebten Speise. Ihren saisonalen Höhepunkt erreicht die Scholle im Mai. Hier durchläuft die Scholle die sogenannte Frühjahrswanderung.

Fisch

Wolfsbarsche gelten neben Doraden als beliebteste Speisefische aus dem Mittelmeerraum. Ihr festes Fleisch ist wohlschmeckend und leicht zu verarbeiten.
Durch vielfältige Anwendungsmöglichkeiten ist der Wolfsbarsch sehr beliebt. Eine der bekanntesten Arten der Zubereitung ist, das ganze Tier in einer Salzkruste bei mäßiger Hitze im Ofen zu garen. Sie sind aber auch für den Grill hervorragend geeignet. Wolfsbarsche haben eine gestreckte Körperform mit elegantem Erscheinungsbild.